Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Costa Rica

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638114

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Dschungel, Reggaestrände und Panamakanal

    Erleben Sie in rund drei Wochen die viele Highlights von Costa Rica & Panama

    Dschungel, Reggaestrände und Panamakanal
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseländer: Costa Rica & Panama
    Reiseform: Rundreise mit Mietwagen & Privattransfer, teilweise mit Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 20 Tage / 19 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: San José - Manuel Antonio - Monteverde - La Fortuna - Sarapiqui - Puerto Viejo - Bocas del Toro - Boquete - Panama City
    Reisepreis: ab € 2270,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ traumhafte Strände im Manuel Antonio Nationalpark
    ✓ über die Hängebrücken in Monteverde
    ✓ Übernachtung auf einer Finca
    ✓ entspannen an Karibikstränden
    ✓ beeindruckende Schleusen am Panamakanal

    In Costa Ricas Nachbarland Panama gibt es noch keine großen Touristenscharen, dafür aber Kaffeeplantagen, traumhafte Inseln und natürlich den Panamakanal. Eine Panama Rundreise lässt sich leicht mit dem Nebelwald, Vulkanen und den wilden Stränden Costa Ricas kombinieren. Nachdem Sie in Costa Rica mit dem Mietwagen gereist sind, reisen Sie in Panama mit (Privat-) Transfers und einem Inlandsflug. Nachdem Sie den Panamakanal besucht haben, fliegen Sie dann von Panama City wieder Richtung Europa. Diese Reise durch Costa Rica und Panama eignet sich für Reisende, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Aktivitäten und Entspannung möchten. Dschungelwanderungen wechseln sich mit teilweise etwas holprigen Autofahrten durch Ananasfelder, zu Reggaestränden und Schnorchelinseln wie den Bocas del Toro ab.

    In Costa Ricas Nachbarland Panama gibt es noch keine großen Touristenscharen, dafür aber Kaffeeplantagen, traumhafte Inseln und natürlich den Panamakanal. Eine Panama Rundreise lässt sich leicht mit dem Nebelwald, Vulkanen und den wilden Stränden Costa Ricas kombinieren. Nachdem Sie in Costa Rica mit dem Mietwagen gereist sind, reisen Sie in Panama mit (Privat-) Transfers und einem Inlandsflug. Nachdem Sie den Panamakanal besucht haben, fliegen Sie dann von Panama City wieder Richtung Europa. Diese Reise durch Costa Rica und Panama eignet sich für Reisende, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Aktivitäten und Entspannung möchten. Dschungelwanderungen wechseln sich mit teilweise etwas holprigen Autofahrten durch Ananasfelder, zu Reggaestränden und Schnorchelinseln wie den Bocas del Toro ab.

    Übernachtung: 18 Nächte in kleinen, landestypischen Hotels Komfort 3
    Aktivitäten: Geführte morgendliche oder Nachtwanderung in Monteverde, Ananastour in Sarapiqui, Kaffeetour in Boquete, Halbtagesausflug zum Panamakanal und Casco Viejo
    Eintritt: Heiße Quellen in La Fortuna
    Transport: Bei Ankunft Transfer vom Flughafen zum Stadthotel, ab Tag 3 (8 Tage) 4WD Mietwagen der Kat. A inkl. Komplettversicherung, Transfer Puerto Viejo - Bocas del Toro, Transfer Bocas del Toro - Boquete, Transfer Boquete - David, Inlandsflug David - Panama City
    Mahlzeiten: 18x Frühstück
    Sonstiges: Meet & Greet mit der Partneragentur in San José, Infopaket, Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Internationaler Flug

    • Weitere Mahlzeiten

    • Weitere Ausflüge und Trinkgelder

    • Eintrittsgelder

    • (Flughafen-) Steuern

    • Halbtagesausflug zum Vulkan Poás

    • San José Stadtführung

    • Halbtages-Kajaktour auf dem Arenalsee

    • Einblick in das Leben der Embera

    San Jose: Teatro Nacional

    Das Wahrzeichen von San José: Teatro Nacional

    Tag 1 & 2 – Anreise nach San José und Treffen mit unserer Partneragentur

    Nach dem langen Flug kommen Sie vermutlich am Nachmittag oder Abend etwas ermattet am Flughafen von Costa Rica an. Nachdem Sie Ihr Gepäck abgeholt haben, bringt unser Fahrer Sie in rund 50 Minuten zu Ihrem zentral gelegenem Hotel. Wir haben bewusst ein Hotel im Zentrum gewählt. Zwar ist dieses Hotel etwas größer, aber dafür sind Sie direkt im Zentrum der Stadt.Am nächsten Tag haben Sie Zeit, sich an den Zeitunterschied und das Klima zu gewöhnen und das alte Zentrum zu erkunden. Aber erst trinken Sie einen costa-ricanischen Kaffee bei unserem lokalen Partner, der die anstehende Reiseroute mit Ihnen bespricht. Sie bekommen gute Tipps für unterwegs und können natürlich auch jede Menge Fragen stellen. Schlendern Sie am Nachmittag gemächlich durch die Parks zum kolonialen Teatro Nacional und der Kathedrale. Besuchen Sie auf jeden Fall auch das Jade- und Goldmuseum (montags geschlossen). Geben Sie uns Bescheid, wenn Sie die Hauptstadt mit einem Guide erkunden möchten.

    Entspannen in Manuel Antonio

    Im Nationalpark Manuel Antonio gibt es einige geschützte Badebuchten

    Tag 3 & 4 –  Mit dem Mietwagen zum Manuel Antonio Nationalpark

    Nach dem Aufenthalt in San José beginnt Ihre Rundreise durch Costa Rica und Panama ganz entspannt. Sie fahren durch das bergige Landesinnere zur Pazifikküste Costa Ricas. Schließlich erreichen Sie das Meer und fahren über eine kurvenreiche Küstenstraße zu Ihrem Hotel. Sie übernachten in einem gemütlichen Hotel, das am Ortsrand und dennoch im Grünen liegt. Es gibt einen Swimmingpool und die klimatisierten Zimmer sind komfortabel und in ruhiger Lage. (Tagesetappe ca. 4 Stunden) Am nächsten Tag haben Sie ausreichend Zeit, den kleinen Nationalpark von Manuel Antonio zu erkunden. Der Eintritt kostet aktuell 16 US-Dollar pro Person und ist unserer Meinung gut angelegtes Geld. Innerhalb des Parks finden Sie geschützte Buchten mit hellem Sand, umrahmt von grauen Felsen und grünen Wäldern. Durch die Sträucher streifen neugierige Waschbären und in den Bäumen spielen die aufgeweckten Affen. Das Faultier jedoch zeigt sich unbeeindruckt von dem ganzen Trubel und lässt sich auch durch die Aufregung von Mensch und Tier im Park nicht aus der Ruhe bringen. Da dieser Nationalpark einer der beliebtesten des Landes ist, gibt es auch hier einen Ruhetag (Montag), an dem die Türen verschlossen bleiben.

    Mit dem Auto durch Costa Rica

    Die nicht-asphaltierte Straße nach Monteverde

    Tag 5 – Weiterreise zum Nebelwald nach Monteverde

    Ihre Reise geht weiter über die asphaltierte Panamericana. Nach etwas 2-3 Stunden wird aus der Straße ein schlecht gepflegter, holpriger Bergweg. Sie fahren sozusagen „durch die Wolken“ in den Nebelwald und kommen nach weiteren zwei Stunden in Santa Elena, in einen Ort etwas touristischerem Ort, an. Sie verbringen die nächsten Nächte in einem gemütlichen Holzchalet mit grünem Garten. Das Ortszentrum ist in nur fünf Minuten zu Fuß entfernt. Da Monteverde das ganze Jahr über viel kälter und feuchter als der Rest Costa Ricas ist, war es für uns angenehm, in einer etwas komfortableren Lodge zu übernachten. Fragen Sie unsere Costa Rica Reisespezialisten nach den Möglichkeiten, hier unser Komforthotel außerhalb des Ortes einzuplanen. Wahrscheinlich sind Sie nach der Fahrt etwas müde, aber wenn Sie noch genug Energie übrig haben, können Sie heute Nachmittag in dem nahe gelegenen Selva Reservat eine Canopy-Tour oder eine Hängebrückenwanderung machen. Aber natürlich können Sie die Tour auch noch am nächsten Tag machen (Tagesetappe ca. 5 Stunden).

    Wanderung bei Regen im Monteverde Nationalpark

    Regen ist im Nebelwald keine Seltenheit

    Tag 6 – wahlweise geführte morgendliche oder Nachtwanderung im Nebelwald

    Sie haben in Monteverde die Auswahl zwischen zwei Aktivitäten: entweder organsieren wir für Sie eine geführte Wanderung durch den Monteverde Park (der Eintritt von ca. 18 US-Dollar p. P. für den Nationalpark ist nicht inbegriffen) oder Sie entscheiden sich für eine geführte Nachtwanderung nach Einbruch der Dunkelheit. Bei beiden Touren werden Sie den Nebelwald intensiv kennenlernen. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit und der Höhenlage liegen hier wunderschöne Nebelwälder voll üppiger Vegetation. Die schweren, bizarr geformten Bäume tragen auf Ihren Ästen Farne, Moose, Bromelien und Orchideen. Es gibt verschiedene Wanderrouten und die angelegten Pfade werden gut gepflegt. Am Nachmittag können Sie auf eigene Faust den St Elena Park (Eintritt 10 US-Dollar p. P.) besuchen, eine aufregende Canopytour machen oder eine Kaffeetour buchen.

    Auf dem Weg zum Vulkan Arenal

    La Fortuna und der Vulkan Arenal

    Tag 7 & 8 – Weiterreise nach La Fortuna am Vulkan Arenal mit Besuch der heißen Quellen

    Tagesetappe ca. 4,5 Stunden

    Die ersten zwei Stunden fahren Sie am nächsten Tag wieder über einen holprigen Bergweg zu tiefer gelegenen Gebieten. Danach geht es über eine abwechslungsreiche Route um den Arenalsee. Fahren Sie ruhig gemütlich und genießen Sie die Aussicht, denn es gibt keine speziellen Aussichtspunkte. Nach insgesamt rund vier Stunden erreichen Sie La Fortuna. Sie übernachten in einem Familienhotel mit einigen vereinzelt im Garten stehenden Häuschen etwas außerhalb des Dorfes. Den nächsten Tag können Sie frei gestalten, aber er sollte zweifellos im Zeichen des Vulkan Arenal stehen. Sie können das Gebiet beim Vulkan und den Arenalsee zu Fuß oder mit dem Kanu erkunden. Um den Gipfel zu sehen, müssen Sie etwas Glück haben, denn er wird meistens von einer dicken Wolkendecke umhüllt. Am späten Nachmittag besuchen Sie die Thermalquellen. Das Wasser wird von der Hitze des Arenal Vulkans erwärmt. Während Sie sich in aller Ruhe bis etwa neun Uhr abends im warmen Wasser einweichen lassen, hören Sie, wie der nächtliche Dschungel langsam zum Leben erwacht. Wir haben hier auch herrlich zu Abend gegessen (gut und nicht allzu teuer, allerdings sollten Sie vorher reservieren).

    Stop am Ananasfeld auf Ihrer Rundreise zum Panamakanal

    Große Obstplantagen prägen diese Region

    Tag 9 – Weiterreise nach Sarapiqui

    Nach dem Frühstück fahren Sie zum tropischen und ländlichen Gebiet: Sarapiqui. Die Landschaft ist grün und die Straße gut gepflegt. Die Fahrt dauert etwa 2-3 Stunden. Sie übernachten in einer Lodge mit Bungalows, die von einer Familie geführt wird. Im Garten liegen ein Swimmingpool, ein Froschgarten und ein Restaurant, in dem oft Reisegruppen auf dem Weg nach La Fortuna einkehren. Ihr Zimmer ist einfach und sauber und hat eine kleine Terrasse. Tipp: Der Sarapiqui Fluss ist bekannt wegen seiner Boots- und Rafting-Touren (für Anfänger und Fortgeschrittene). Geben Sie uns Bescheid, wenn Sie sich hierfür interessieren, dann nehmen wir statt der Ananastour am nächsten Vormittag eine Rafting-Tour in Ihren Reiseplan auf.

    Auf der Farm von Don Rodolfo

    Probieren Sie die saftige Ananas von Don Rodolfo

    Tag 10 – Besuch einer Ananas-Farm & Weiterreise nach Puerto Viejo

    Im Laufe des Vormittags packen Sie Ihre Sachen und fahren mit Ihrem Mietwagen zu einer kleinen Finca außerhalb des Dorfes Sarapiqui. Dort sind Sie zu Gast bei Don Rodolfo und seiner Familie. Er zeigt Ihnen gerne seine kleine Ananasplantage und erzählt Ihnen einiges über den Anbau. Natürlich dürfen Sie auch kosten…. Sarapiqui bietet mehr als eine entspannte Übernachtung, es ist ein schmackhafter Zwischenstopp auf Ihrer Rundreise durch Panama und Costa Rica. Nach einem Mittagessen mit selbst gefangenem Fisch und tropischem Obst fahren Sie weiter zur Karibikküste, genauer gesagt nach Puerto Viejo de Talamanca. Hier übernachten Sie in einer Lodge mit Swimmingpool in der Nähe des Strandes und bekommen schon einmal einen Eindruck von der karibischen Stimmung. Diese Küste ist bekannt wegen der Reggae-Atmosphäre und dem guten Essen. Von hier aus können Sie mit einem Guide im Cahuita Nationalpark (etwa eine halbe Stunde Fahrt mit dem Taxi entfernt) wandern und schnorcheln. Ihr Auto geben Sie schon bei Ankunft in Puerto Viejo ab. In diesem Küstenort machen Sie alles zu Fuß oder mit einem geliehenen Fahrrad.

    Karibikstrand rund um Puerto Viejo und Cahuita

    Karibikstrand rund um Puerto Viejo und Cahuita

    Tag 11 – Strandentspannung in Puerto Viejo

    Während Sie Ihr Frühstück mit frischem Obst genießen, entscheiden Sie, was Sie heute unternehmen möchten. Für uns war ein zusätzlicher Tag vor der Weiterreise nach Bocas del Toro hier sehr angenehm. Sie können den Tag selber gestalten, aber wir empfehlen Ihnen auch eine Wanderung durch den nahe gelegenen Cahuita Nationalpark. Sie folgen zusammen mit einem Guide den Trail durch den Park und schnorcheln bei gutem Wetter am Ende am Strand. Wir haben während der Wanderung einen Waschbären gesehen und Brüllaffen gehört. Da das Riff geschützt ist, dürfen Sie nur unter Begleitung eines Guides schnorcheln. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie diesen Ausflug gerne im Vorhinein buchen möchten, dann planen wir diesen für Sie im Reiseplan ein. Am Nachmittag können Sie zum Beispiel mit einem Leihfahrrad zum weiter südlich gelegenen Manzanillo Nationalpark fahren. Die Landschaft ist ab und zu hügelig, aber auch mit normaler Kondition gut machbar. Viele Einheimische verbringen ihr Wochenende mit Grillen und Relaxen beim Manzanillo Nationalpark (echte karibische Atmosphäre!). Eine kurze Wanderung führt Sie zu einem Aussichtspunkt über wilde Buchten, wo Sie echte Postkartenfotos machen können. Der frische Fisch mit karibischer Salsa beim Restaurant Maxi war für uns der perfekte Abschluss des Tages.

    Willkommen in der Karibik

    Willkommen auf den Bocas del Toro

    Tag 12 – Weiterreise von Puerto Viejo nach Bocas del Toro in Panama

    In Puerto Viejo werden Sie morgens abgeholt und fahren zuerst rund eine halbe Stunde an den Bananenplantagen entlang. Dann überqueren Sie die Brücke zwischen Costa Rica und Panama zu Fuß und werden danach mit einem Privattaxi zum Hafen von Almirantes gebracht. Hier steigen Sie ins Boot zur Hauptinsel Colon. Es ist eine gemütliche Fahrt (etwa 30 Minuten) in einem schnellen ‚Taxiboot‘. Sie übernachten in einem kleinen Bed & Breakfast, von dem aus Sie in wenigen Minuten am Meer sind. Diese Unterkunft liegt auf der Hauptinsel Isla Colon, etwa 3 km von Bocas-Stadt entfernt. Wenn Sie lieber direkt im Ort oder auf einer Nachbarinsel übernachten möchten, geben Sie uns bitte Bescheid.

    Schnorcheln auf den Bocas del Toro

    Schnorcheln im warmen Wasser

    Tag 13 & 14 – Karibisches Reggaefeeling auf den Bocas del Toro

    In den Tropen wird die Tagesaktivität auch durch das Wetter bestimmt. Bei schönem Wetter empfehlen wir eine Bootsfahrt (kann vor Ort gebucht werden) zu einer der verlassenen Schwesterinseln. Mit ein bisschen Glück sehen Sie hier spielende Delfine, vor allem in der Nähe der Dolphin Bay. Wenn der Kapitän sie ausfindig macht, fährt er in Runden um Sie herum, sodass Wellen entstehen. Die Delfine lieben das und folgen dem Boot. Bei Coral Key auf den Bocas del Toro kann man gut schnorcheln, es gibt hier schöne Korallen und prächtig gefärbte Fische. Es ist schon ein wenig merkwürdig, danach in einem lokalen Restaurant, die ‚Sodas‘ genannt werden, zum Mittagessen frischen Fisch zu bestellen. Im Dorf flanieren die Frauen mit riesigen Lockenwicklern im Haar, vor allem am Wochenende. Setzen Sie sich auf eine Bank, bestellen Sie einen Drink und schauen Sie zu, wie das Leben auf Bocas del Toro an Ihnen vorbeischlendert.

    Aussicht auf Berge bei Boquete

    Umgeben von Bergen: Boquete

    Tag 15 – Weiterreise in das Landesinnere nach Boquete

    Nach ein paar entspannten Tagen auf den Bocas del Toro reisen Sie heute in das echte Binnenland Panamas. Heute wird ein intensiver Reisetag: Erst fahren Sie in einer halben Stunde per Boot zum Festland und danach in etwa 3,5 Stunden mit einem Minibus zum auf 1200m Höhe gelegenen Boquete. Sie werden allerdings reich entschädigt mit Fernblicken über die Hügel, kleinen Indio-Häuschen und Frauen in bunter Tracht. Wenn Sie anhalten möchten um ein Foto zu machen oder Ihre Füße zu vertreten, müssen Sie dem Fahrer nur Bescheid sagen. Es ist warm und das perfekte Klima für den Kaffeeanbau. Ihr Fahrer setzt Sie bei den Cabanas etwas außerhalb des Ortes ab, in denen Sie die nächsten beiden Nächte schlafen. Hier können Sie im Garten herrlich entspannen und die Aussicht auf die Bergwelt genießen.

    Kaffee aus Panama wird in die ganze Welt geliefert

    Kaffee aus Panama wird in die ganze Welt geliefert

    Tag 16 – geführte Kaffeetour in Boquete

    Lassen Sie sich vom Vogelgezwitscher wecken und genießen Sie ein Frühstück mit einer großen Tasse ‚Boquete Kaffee‘. Gegen halb zehn holt Richard oder sein Kollege Sie und ein paar andere Reisende ab, um Ihnen das am besten gehütete Geheimnis Panamas zu zeigen. Auf dem Weg zur Kaffeeplantage erfahren Sie mehr über die verschiedenen Kaffeearten. Und beim Spaziergang über das Gelände dieser Kaffee-‚Farm‘ erfahren Sie, was alles zur Produktion dieses schwarzen Getränks gehört, das Sie wahrscheinlich täglich trinken. In der Fabrik krempeln Sie auch selbst die Ärmel hoch und helfen beim Rösten der Bohnen. Tun Sie Ihr Bestes, denn nachher dürfen Sie diese Kaffeebohnen mit nach Hause nehmen (einen kleineren Beutel als auf dem Foto…). Zum Mittagessen sind Sie wieder in Ihrer Cabana. Den Nachmittag können Sie selbst gestalten. Der Ort bietet sich an um durch die bergige Umgebung zu wandern oder den botanischen Garten im Dorf besuchen. Wir können Ihnen wärmstens den Kaffee im Ruiz Coffee House empfehlen.

    Der Panama-Kanal

    Wahrzeichen Panamas: der Panama-Kanal

    Tag 17 & 18 – Per Inlandsflug nach Panama Stadt sowie Besuch des Panamakanals & Casco Viejos

    Heute Morgen werden Sie bei Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen nach David gebracht, von wo aus Sie in einer Stunde nach Panama City fliegen. In der Ankunftshalle werden Sie von einem Mitarbeiter unseres lokalen Partners erwartet. Danach werden Sie direkt zu Ihrem Bed & Breakfast am Fuße des Cerro Ancon gebracht. Sie verbringen zwei Nächte in Panama City. Am Morgen nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie einen Halbtagesausflug zum Panamakanal und in die Altstadt. Mit ein bisschen Glück können Sie beobachten, wie ein riesiges Containerschiff vom Atlantik durch den Panamakanal in den Pazifik ‚gehoben‘ wird. Die Stadt liegt gleich hinter dem hügeligen Landesinnern und endet bei den pazifischen Stränden, die von Palmen beschattet werden. So bekommt Ihre Rundreise durch Panama und Costa Rica doch noch ein tropisches Ende – und spannend wird es am Panamakanal auch!

    Die moderne Stadt Panama

    Abendstimmung in Panama City

    Tag 19 & 20 –  Ende der Rundreise durch Costa Rica und Panama, Flug nach Hause

    Nun heißt es Abschied nehmen aus Mittelamerika. Schauen Sie während des Aufsteigens aus dem Fenster, das letzte Bild von Panamastadt und vom Panamakanal werden Sie wahrscheinlich nicht so schnell vergessen.

    Tipp: Wenn Sie Ihre Rundreise durch Panama und Costa Rica gerne entspannt am Strand beenden möchten, dann verlängern Sie die Reise am besten um einen Tag und besuchen die Insel Taboga vor der Küste der Stadt. Eine Fähre bringt Sie in nur 45 Minuten nach Taboga, einer Insel auf der hauptsächlich der Jetset von Panama City die Wochenenden verbringt um zu schnorcheln und zu entspannen. Die Tickets für die Fähre kaufen Sie direkt am Hafen, jedoch sollten Sie etwa vor eine Stunde vor Abfahrt da sein. Die Bootstour hin- und zurück kostet ca. 16 US-Dollar und das Boot fährt jeden Tag.